News

Interview mit Natascha Strobl

Ein Interview mit der Autorin Natascha Strobl zum spannenden Spielfilm KNIVES OUT von Przemysław Wojcieszek den this human world am 19.8.2017 zusammen mit frame(o)ut - digital summer screenings gezeigt hat.

http://blog.frameout.at/read/das-2-0-der-neuen-rechten.html

Einreichungen 2017

>>> Dankeschön <<<

This Human World bedankt sich für 880 Einreichungen für das diesjährige Wettbewerbsprogramm.

Wir freuen uns auf intensive und spannende Sichtungstage.

#thw2017
#thishumanworld

​frame(o)ut - digital summer screenings

frame(o)ut - digital summer screenings

im Museumsquartier geht ab Freitag den 7. Juli in seine zehnte Ausgabe.
von 07.07. bis 26.08. jeden Freitag & Samstag ab 21:30
Museumsquartier | Hof 8 | Open Air | Eintritt frei | Schlechtwetterlocation MQ Arena21.

Wir freuen uns sehr, dass this human world - International Human Rights Film Festival anlässlich desMQ Summer of Movement Programmpartner an vier von insgesamt 16 Spielabenden sein darf. Gezeigt werden filmische Arbeiten, welche sich aus unterschiedlichen Positionen politischen und aktivistischen Bewegungen und Entwicklungen nähern. Vorab der Screenings finden themenbezogene Diskussionen statt.

Eröffnungsabend

07|07|2017
21:30 Begrüßung Martina Theininger (frame[o]ut Festivalleiterin) und Dr. Christian Strasser (CEO, MuseumsQuartier Wien)
21:45 DIE LIEBHABERIN von Lukas Valenta Rinner | AT 2016 | 100min, OmdU | Spielfilm

Termine Programmkooperation
08|07|2017
20:30 Patrick Pulsinger (Cheap|FM4|Big Beak Recordings) spielt Techno aus den 90ern
21:30 RAGE von Guy-Marc Hinant und Dominique Lohlé | BE 2016 | 144min, OmeU | Dokumentarfilm

09|07|2017
21:30 WHOSE STREETS? von Sabaah Folayan & Damon Davis | US 2017 | 90min, OmeU | Dokumentarfilm

11|08|2017
21:30 BLACK CODE von Nicholas de Pencier | CAN 2016 | 88min, OmeU | Dokumentarfilm
vorab Gespräch mit Georg Martin Kainz (#quintessenz_AT) und Javier Luque Martinez (IPI World Congress, Digital Media Coordinator)

19|08|2017
21:30 KNIVES OUT vonPrzemysław Wojcieszek | PL 2016 | 90min, OmeU | Spielfilm
vorab Gespräch mit Natascha Strobl (Politikwissenschaftlerin und Autorin)

Alle Infos zum Programm
& weitere Termine:
www.frameout.at
www.mqw.at

Kinostart HIDDEN PHOTOS

AB 19.5.2017 im Top Kino Facebook Event

///////////////////////

this human world und Waystone Filme präsentieren den Film Hidden Photos von Davide Grotta, welcher im Zuge der letztjährigen Festivalausgabe als Gewinner des Jury Awards up and coming mit einem Kinostart prämiert wurde.

///////////////////////

40 Jahre nach dem Ende des Roten Khmers Regimes, das mehr als 1.7 Mio Menschen ermordete, sucht der junge kambodschanische Fotograf Kim Hak nach neuen Bildern seines Landes, fernab aller Stereotypen. Inspiriert von Familienfotos, die seine Mutter vor dem Regime vergraben konnte, begibt er sich auf die Suche. Ein Fotograf des ehemaligen Regimes versucht hingegen, mit seinen 14.000 Porträts von Gefangenen und Opfern des Genozids auf abstruse Weise Geschäfte zu machen. Beide werden noch aufeinander treffen. Welche Bilder sollen das Land und seine Geschichte repräsentieren?

///////////////////////
Jurystatement:
up and coming award | this human world 2016

"Ausgehend von aufbewahrten, individuellen Erinnerungsbildern spannt sich der konzeptuelle Bogen in ein Außen der Erinnerungsgeschichte eines Landes. Einst schreibt und löscht ein Regime Bilder – heute sucht ein Film den Ausweg aus dieser ikonografischen Geltung und Ausschließlichkeit solcher Geschichtsbilder. In einem unaufgeregten, vielschichtigen und in sich ausgewogenen audiovisuellen Konzept meidet der Film einen tendenziösen und urteilenden Blick. Durch die sukzessive Offenlegung seiner Erzählstrukturen verweist er auf eine Unabschließbarkeit von Geschichtsschreibung – und begegnet Bildpolitik mit Bildkunst. Diesem innovativen Debütfilm wollen wir einen Kinostart ermöglichen und freuen uns, den UP AND COMING-Preis an den italienischen Dokumentarfilm "Hidden Photos" von Davide Grotta zu vergeben."
Jury: Selma Doborac, Jana Koch, Domink Tschütscher

HIDDEN PHOTOS
Regie: Davide Grotta, ITA | 2016
68 min, OmeU
up and coming Jury Award

the future is ours to see | this human world | Schüler_innen Kurzfilm Wettbewerb 2017

Das International Human Rights Film Festival - this human world veranstaltet auch in diesem Jahr wieder unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien und des UN- Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR, the UN Refugee Agency) in Österreich einen Kurzfilm-Wettbewerb zum Thema Menschenrechte mit Schulen und Jugendlichen aus Österreich, Slowenien, Ungarn und der Slowakei.

10 – 20-jährige Schüler_innen und Jugendliche sind eingeladen, im Klassenverband oder einzeln, Kurzfilme angelehnt an die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu erarbeiten, wobei der heurige Wettbewerb unter dem Motto
The Future Is Ours To See "together - for a better future" steht.

Gefragt sind sowohl Zukunftsperspektiven als auch Blicke in die Vergangenheit. Was bedeutet der Begriff, was wird "together“, Gemeinschaft, Gesellschaft in Zukunft für eine Rolle spielen und/oder wie wichtig waren oder wären Zusammenhalt/Miteinander schon immer gewesen? Welche Vision unserer Gesellschaft hast du vor Augen, wenn du an Zivilcourage und Partizipation denkst? Kannst du dir eine Zukunft vorstellen, in der es ein friedliches Miteinander gibt? Wie können Menschen verschiedener Kulturen und Sprachen Gemeinsamkeiten finden, Sprachbarrieren überwinden und wie wichtig ist Integration für das Zusammenleben?

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Jugendlichen die Thematik der Menschenrechte, bzw. die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte mit ihren 30 Artikeln näher zu bringen. Im Rahmen des Wettbewerbs wird die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der Thematik gefördert und den jungen engagierten Filmemacher_innen eine Plattform für die Präsentation ihrer Arbeiten geboten.

Die eingereichten Arbeiten werden einer prominenten, internationalen Jury präsentiert.

Der Kurzfilm, der den Jurypreis erhält, ist mit einem Geldpreis dotiert und wird im Rahmen der Eröffnung des internationalen Filmfestivals
This Human World vor dem Eröffnungsfilm gezeigt. Die jungen FilmemacherInnen werden nach Wien eingeladen, um an der Festival-Eröffnung teilzunehmen.

Über ein Onlinevoting wird aus einer Auswahl der besten zehn Filme ein Publikumspreis vergeben. Nach den zahlreichen und qualitativ herausragenden Einreichungen der letzten acht Jahre, freuen wir uns auch 2017 wieder auf inspirierende und spannende Beiträge von einzelnen Schülerinnen und Schülern oder im Klassenverband erarbeitete Gruppenarbeiten.

Von den UN-Organisationen wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit ansässigen Bildungsinstitutionen in Slowenien, Ungarn und der Slowakei ausgeschrieben.

Zu den Rahmenbedingungen des Wettbewerbs:

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-20 Jahren. Die Arbeiten können von Schüler_innen im Klassenverband oder einzeln eingereicht werden. Die Kurzfilme dürfen nicht länger als drei Minuten sein. Gedreht werden die Filme mit den jeweiligen in den Schulen vorhandenen und den Schüler_innen zur Verfügung stehenden Mitteln. Von professioneller Videokamera bis zur Handycam ist alles willkommen und jedes Genre erlaubt.

Die Anmeldung zum Wettbewerb sollte per E-Mail an schulfilmprojekt@thishumanworld.com bis 23. Juni 2017 erfolgen.

In der Anmeldung bitte anführen:

*

Name und Adresse der Schule,
Name und Kontaktdaten der Ansprechperson in der Schule (Lehrerin/Lehrer), Alter und Anzahl der teilnehmenden SchülerInnen
Die SchülerInnen und Erziehungsberechtigten von minderjährigen
Einreichfrist für alle Beiträge ist der 20. Oktober 2017.

TeilnehmerInnen, erklären sich mit der Einreichung der Arbeit ihrer Tochter/ihres Sohnes damit einverstanden, dass bei der Preisverleihung produziertes Bildmaterial (Fotos der GewinnerInnen/Interviews mit TeilnehmerInnen) in Medien, Websites der ausschreibenden Institutionen (UNIS, UNHCR, This Human World), sowie in sozialen Netzwerken veröffentlich werden darf.

Einreichung per Mail an: schulfilmprojekt@thishumanworld.com
Weitere Infos bei Lisa Wegenstein unter
Tel.: +43/1/5855888/0 oder
schulfilmprojekt@thishumanworld.com

www.thishumanworld.com
www.thefutureisourstosee.com

When Two World Collide | this human world - Publikumspreis

this human world zeigt den Publikumspreis Gewinnerfilm 2016.

23.3.2017, 19:30 TopKino


WHEN TWO WORLDS COLLIDE
Heidi Brandenburg, Mathew Orzel, PER, 2016, Dokumentarfilm
103 min, OmeU

2007, Freihandelsabkommen zwischen Peru und den USA. Wohlstand und Wachstum, so das Versprechen. Doch es geht um die Interessen der Großkonzerne: Sie wollen Zugang zu Perus natürlichen Reichtümern. Dabei wird die indigene Bevölkerung Perus völlig übergangen; es droht der Verlust ihres Lebensraums und die Zerstörung der Natur. Der Präsident der indigenen Ureinwohner Perus, Alberto Pizango, organisiert in dieser aussichtslosen Situation Proteste gegen die Regierung. Doch sie finden kein Gehör und die Proteste geraten außer Kontrolle. Eine erschütternde Doku über das Aufeinanderprallen zweier Welten. (D.H.)

*** anschliessend Publikumsgespräch mit Johanna Kuchling (Gesellschaft für bedrohte Völker - Österreich) und Djamila Grandits (this human world)

2007, free trade agreement between Peru and the US. Promises of wealth and growth. But what matters are the interests of big corporations, while the indigenous population is completely ignored. An upsetting documentary about the collision of two worlds.
(TJ)

WHEN TWO WORLDS COLLIDE ist der Gewinnerfilm des mit 1000€ dotierten this human world Publikumspreis 2016.

"What starts as a nuanced portrait of a local crisis unfolds into an environmental warning with worldwide implications."
- Indiewire

"Effectively clarifies complex social and political issues."
- The Hollywood Reporter

"Filmmakers Heidi Brandenburg and Mathew Orzel capture all angles of a volatile political and environmental crisis with breathtaking access and bold, unflinching camerawork."
- Sundance Film Festival


Auszeichungen (Auswahl):
this human world - Audience Award 2016
Dokufest - Green Dox Award 2016
Sundance - Special Jury Prize World Cinema Documentary 2016
Zürich Film Festival - Audience Award 2016
Mumbai Film Festival - Special Mention for Political Commitment of the Film 2016

CALL FOR ENTRIES '17

this human world - International Human Rights Film Festival freut sich ab sofort über Filmeinreichungen, für das diesjährige Wettbewerbsprogramm. Spiel-, Dokumentar-, Experimentalfilme und Animation zu gesellschaftspoltischen Themen und Menschenrechten können über festhome und FilmFreeway eingereicht werden.

this human world freut sich auf zahlreiche spannende Einreichungen!

LAST DAY! Winning Films!

Die Jury hat gestern, am 10.12, in der Zeremonie feierlich die Gewinnerfilme von fünf competitions gekürt!

Diese können heute angesehen werden!

Sichert euch jetzt noch Tickets für die Gewinnerfilme auf ntry.at!

TOP KINO:

18:00 Winning Film - Jugendjury
THE FITS

20:15 Winning Film - Austrian Competition
THOSE SHOCKING SHAKING DAYS

SCHIKANEDER:

18:00 Winning Film - up and coming
HIDDEN PHOTOS

20:30 Winning Film - International competition
WE'LL BE ALRIGHT

Vor jedem der Gewinnerfilme wird der Gewinnerfilm des exp:∆n:ded shorts competition TRUE OR FALSE gezeigt!

Wir freuen uns und gratulieren den Gewinner_innen ganz herzlich!

Gewinnerfilme this human world competitions

Tickets für die Vorstellungen am Sonntag 11.12 gibt es direkt auf die webseite vom ntry.at

Ruth Wodak "Politik mit der Angst"

10.12.2016 / 12:30
Top Kino Saal 1

Meist fängt es mit einer kleinen Lüge an, einer Halbwahrheit, einer Aussage, gepaart mit ihrem Gegenteil. Scheinbar versehentlich wird Menschen anderer Hautfarbe oder anderen Glaubens die Menschlichkeit abgesprochen, wird der Holocaust geleugnet und diese Leugnung dann gleich wieder zurückgenommen. Dahinter steht immer dasselbe Ziel: durch das Schüren von Hass und Angst die eigene politische Karriere zu befördern, koste es, was es wolle. Die Analyse des Rechtspopulismus verdeutlicht, wie die Errungenschaften der Aufklärung in Gefahr geraten, wie rationales Denken in die Defensive gedrängt wird und Gefühle mehr und mehr die Politik bestimmen.

Mit Ruth Wodak und Valentin Eisendle

beschränkte Teilnehmer_innen Anzahl

eintritt frei

Mehr Info:

http://globalgovernanceprogramme.eui.eu/research-community/distinguished-scholars/ruth-wodak/
http://www.lancaster.ac.uk/linguistics/about-us/people/ruth-wodak
http://lancaster.academia.edu/RuthWodak
http://www.konturen.cc/ruth-wodak-politik-mit-der-angst.html target="_blank"

Feiern mit Viva con Agua!

Wir feiern diesen Freitag Abend gemeinsam mit der NGO Viva con Agua!

Kommt vorbei!

Wann? 09.12.2016 um 23:00 Uhr

Wo? Opera Club (Mahlerstraße 11, 1010 Wien)

Eintritt: 5 €

https://www.facebook.com/events/223649778070254/

Screening von Bath People

Bath People

Am 08.12 zeigen wir Bath People um 16:00 im Schikaneder. Ein perfektes Nachmittagsprogramm für einen freien Tag!

Das letzte öffentliche Bad Turins, was ist das für ein Ort? Hier, wo verschiedene Kulturen zusammenkommen, Bewohner_innen der Stadt, von Krisen und Armut gebeutelt, die alle zu einem sehr intimen Ritual der Körperpflege hereintreten. Kleine Geschichten aus größeren Erzählungen der Stadt und des Landes, die von den Mühen und Ungerechtigkeiten der "Außenwelt" erzählen, treten in diesem besonderen Mikrokosmos zu Tage. Mit viel Behutsamkeit schauen die Filmemacher_innen auf die "Menschen des Bades", die am Rande der Gesellschaft verzweifelt versuchen, nicht unterzugehen.

08.12.2016 / 16:00
Schikaneder

Tickets

https://www.facebook.com/events/921550171310727/

​Holy Cow

08.12.2016 / 12:30
Top Kino Saal 1

Im Grunde will Tapdig nur ein besseres Leben für seine Familie. Deshalb soll unbedingt sein Traum, eine europäische Milchkuh zu kaufen, wahr werden. Aber in der traditionell geprägten Dorfgemeinschaft des idyllischen Bergdorfs in Aserbaidschan trifft der Plan auf heftigen Widerstand - die ausländische Kuh sei eine Bedrohung und bringe verseuchte Milch mit. Auch Tapdigs Frau ist gegen die seltsame Kuhrasse. Imam Hasanovs absurd komische Doku erzählt in malerischen Bildern von Tradition und dem Umgang mit Veränderung - eine Kuh, die zur Metapher für Vorurteile gegen das Fremde wird.

In Anwesenheit von Andra Popescu

Screening von ​One day in Sarajevo

Screening von One day in Sarajevo

*Mittwoch 7.12 um 20:30 im Schikaneder!*

Der Mord an Erzherzog Franz Ferdinand, dem Thronfolger der österreichisch-ungarischen Monarchie, markiert als Auslöser des ersten Weltkriegs einen Schlüsselmoment der europäischen Geschichte. 100 Jahre später, am 28. Juni 2014, finden in Sarajevo Gedenkveranstaltungen statt. Wer gedenkt wem und was beschäftigt die Stadt an diesem Tag? Eine vielschichtige, intelligente und humorvolle Montage aus Filmmaterial, aufgenommen von verschiedensten Menschen mit Smartphones und Digitalkameras - an genau jenem Tag - und Szenen aus Spielfilmen über das Attentat. Fragen nach Geschichtsschreibung, Identität und Alltag - ein Tag in Sarajevo.

Tickets

https://www.facebook.com/events/105064266654020/

"What if it's a beautiful disease?" - Patrick O'Brien

Der Film als Medium zur Selbstrepräsentation und Selbstermächtigung für Menschen mit Beeinträchtigung.

Ob dokumentarisch, künstlerisch oder ironisch - statt über Behinderung soll über Filme mit und von Menschen mit Beeinträchtigung anhand von Filmausschnitten in einem offenen Workshopformat diskutiert werden.

07.12.2016 / 17:00
Top Kino Saal 2

Eintritt ist frei!

Screening von Half-Life in Fukushima

Half-Life in Fukushima

* Mittwoch 7.12. um 19 Uhr im Top Kino!*

In Anwesenheit des Filmemachers Mark Olexa!

Mark Olexa und Francesca Scalisi begleiten einen japanischen Farmer, der Jahre nach der nuklearen Katastrophe von Fukushima in sein Haus innerhalb der evakuierten Zone zurückgekehrt ist. Die Reise führt durch ein surreales, postapokalyptisches Setting, durch menschenleere Geisterstädte und zerstörte Landstriche. Nur selten durchbrechen Dialoge oder Lautsprecherdurchsagen die Grabesstille dieses abgestorbenen Raumes, in dem korrodierte, zugewucherte Trümmer an eine untergegangene Zivilisation erinnern. Eindringliche Doku über die Folgen des Reaktorunglücks, über Zeit und schwindende Hoffnung.

Tickets

https://www.facebook.com/events/716630358492434/

Virtual Reality Experience

Einblicke in „eine Welt fernab des Sehens“


Täglich bis 11.12. von 15:00 - 20:00 Uhr in der Festivalzentrale im Schikaneder. Eintritt frei!

Mit this human world und 3Hilft könnt ihr mit VR-Brillen NOTES ON BLINDNESS: INTO DARKNESS erleben. Beruhend auf den sensorischen und psychologischen Blindheitserfahrungen des Protagonisten John Hull wurde dieses Projekt kreiert, bei der jede Szene als 3D Audio- und Echtzeitanimation erfahrbar wird.

Brille auf und Film ab!

Film-Programm ist Online

Das heurige this human world Film-Programm ist Online und ab 17.11.16 werden online Tickets verkauft!

Die Festivalzentrale im Schikaneder (Margartenstraße 22 / 1040 Wien) öffnet am 17.11.16 um 16 Uhr seine Türen. Dort findet ihr das gedruckte Programmheft und könnt Euch bereits die ersten Tickets sichern.

114 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme werden von 1.12. bis 11.12. gezeigt.

Es gibt insgesamt 10 Schwerpunkte und 4 Wettbewerbskategorien, ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit u.a. Workshops und Lectures sowie eine tolle Nightline!

Viel Spaß beim Durchstöbern und wir sehen uns im Kinosaal!

this human world - Festivalsujet 2016

Das diesjährige Festivalsujet ist eine Arbeit des syrischen Künstlers Ayham Jabr und Teil seiner Serie Damascus under Siege.

My main field of work is video editing for TV Series and films; I also do graphic design, photography and digital and analog collages. My life during the war these six years is fortunately still better than a lot of Syrians who lived and still live in the dark side of it and have interesting stories that everyone should know about. I don't want speak for my self or for any one else I don't think I have the right and I hope my work will say more and better for my self. - AYHAM JABR ist Künstler in Damaskus.

this human world - Festival Trailer 2016

this human world - Festival Trailer 2016

Der diesjährige Festivaltrailer ist eine Arbeit der finnischen Künstlerin Arja Kärkkäinen. Sie ist Video- und Installationskünstlerin und lebt und arbeitet in Helsinki.

The Future is Ours to See

The Future is Ours to See bedankt sich bei allen Schulklassen und Schüler_innen, die beim The Future is Ours to See Wettbewerb ihre Kurzfilmbeiträge eingereicht haben!
Wir freuen uns auf die diesjährige Ausgabe des Wettbewerbs bei this human world!

Danke für alle Einreichungen

Danke Allen, die Sujets und Trailer eingereicht haben!

Wir haben schöne und spannende Einreichungen bekommen.

Bald wird hier das diesjährige this human world Festival Sujet und sowie der diesjährige Festivaltrailer samt der Jurybegründung veröffentlicht.

es bleibt spannend!

this human world - Festival Trailer und Sujet 2016

this human world - Festival Trailer und Sujet 2016

Erstmalig wurden Festivaltrailer und Plakatsujet via zweier Ausschreibungen in Form von Wettbewerben von unserer Jury ausgewählt. Die Jury, bestehend aus Robert Gabris, Julia Novacek, Marie Fegerl und Bernhard Fuchs (SOYBOT) hat sich entschieden:

"Das Sujet des Künstlers Ayham Jabr kontrastiert gekonnt mit gängigen Filmplakaten. Die Bildelemente des collagierten Plakats stehen neben- und übereinander und fordern eine Blickverschiebung, die das diesjährige this human world festival ideal nach außen präsentieren wird."

"Arja Käkkäinen's love letter überzeugte mit einer einzelnen Einstellung. love letters spielt schlau mit Erwartungen und ruft eine simple Geste aus, direkt ins Publikum. Hey I like you."

Wir freuen uns sehr!

Call for Trailer / Sujet for this year's festival edition

Dein Trailer vor jedem Film.

Dein Sujet in der ganzen Stadt.

Schicke uns bis 12. August deinen Vorschlag für den diesjährigen this human world Festival-Trailer und/oder für das diesjährige Festival-Sujet.

Mehr Infos dazu gleich hier:

CALL FOR ARTWORK

We Made It!

Dank Eurer überwältigenden Unterstützung haben wir nach dreißig nervenaufreibenden Tagen unsere Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abschließen können. In unserem kleinen Team sind wir in heller Freude und zugleich tief gerührt - indes auch erleichtert.

Sage und schreibe 250 Unterstützer_innen haben sich an unserem Projekt beteiligt. Jeder einzelne von Euch hat durch seine Anteilnahme nicht nur direkt das Filmfestival unterstützt. Er hat uns vor allem auch ein gutes Stückweit in unserer Überzeugung bestärkt, dass wir einen wichtigen und wesentlich Beitrag für die Wiener Kulturlandschaft und damit für Wien leisten.

Aus den verschiedensten Teilen der Welt haben sich Menschen an unserer Kampagne beteiligt. Diese Vielfalt macht uns Mut und Hoffnung, dass wir mit der diesjährigen Ausgabe des Menschenrechtsfilmfestivals Grenzen überschreiten können, die sich wieder mehr und mehr, auf unterschiedlichen Ebenen, zu verfestigten scheinen. Als Vermittler und Akteur, als Augenöffner und gelegentlicher Provokateur und als Teil dieser Stadt werden wir uns dank Euch, um eine neunte this human world Filmfestival Ausgabe bemühen, die nicht nur unseren Ansprüchen, sondern dem Vertrauen gerecht wird, dass Ihr durch Eure Unterstützung ins uns gesetzt habt.

Wir danken allen Unterstützer_innen ganz herzlich und wir danken auch jenen, die uns durch ihren besonderen Beitrag in den sozialen Netzwerken zur Verbreitung unserer Kampagne beigetragen haben!

Nur durch Euch, haben wir es letztendlich geschafft! Und nun wollen wir für uns alle ein großartiges Filmfestival verwirklichen. Es steht noch viel Arbeit vor uns, jedoch freuen wir uns jetzt schon, wenn Ihr das Festival vom 01. bis zum 11. Dezember 2016 mit Eurer Anwesenheit erwärmt, mit Euren Augen bestaunt und Eurer Stimmte bereichert.

Euer this human world-Team

<3

Crowdfunding - this human world 2016

Bitte unterstützt die Umsetzung der neunten Ausgabe von this human world.

Unsere Crowdfunding Kampagne auf wemakeit läuft ab sofort. Es warten zahlreiche, aufregende Belohnungen auf euch!

Danke!

https://wemakeit.com/projects/this-human-world

SOMMERFEST:

Am 22.06.2016 feiern wir dann alle gemeinsam den Endspurt unserer Crowdfunding Kampagne im Schikaneder wo das this human world Team Musik auflegen wird!

Hier der Link zu unserem SommerFest Facebook Event!

this human world - SchülerInnen Kunst- und Kurzfilmwettbewerb 2016

This Human World veranstaltet auch dieses Jahr unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien und des UN-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) mit Schulen in Österreich, Slowenien, Ungarn und der Slowakei einen Kunst und Kurzfilm-Wettbewerb zum Thema Menschenrechte.

10 - 20-jährige Schüler_innen sind eingeladen, im Klassenverband oder individuell, künstlerische Arbeiten oder Kurzfilme angelehnt an die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu erarbeiten, wobei der heurige Wettbewerb unter dem Motto "THE FUTURE IS OURS TO SEE - FUTURE PERSPECTIVES & UTOPIA" steht.

mehr dazu unter: thefutureisourstosee.com

Call for Entries


this human world freut sich auf Filmeinreichungen für das diesjährige this human world Wettberwerbsprogramm.

Filme können ab sofort eingereicht werden. Genaueres dazu im untenstehenden PDF.

Call for Entries

Einreichungen sind auch via withoutabox möglich.

Festivalleitung 2016

Foto: © Raoul Bruck

this human world geht mit einer neuen Festivalleitung in seine neunte Ausgabe.

Julia Sternthal und Djamila Grandits freuen sich, auf die großartige Arbeit der letzten Jahre aufbauen zu können und als neue Festivalleitung, die diesjährige Ausgabe mit neuen Ideen und Impulsen zu gestalten.

Save the Date

Wir freuen uns sehr, verkünden zu dürfen, dass this human world von 1. bis 11. bis Dezember 2016 in seine neunte Ausgabe geht.

​the future is ours to see | this human world - Schüler_innen - Kurzfilm - Wettbewerb 2017

The Future Is Ours To See

SchülerInnen- Kurzfilm-Wettbewerb This Human World 2017

Das International Human Rights Film Festival This Human World veranstaltet auch in diesem Jahr wieder unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien und des UN- Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR, the UN Refugee Agency) in Österreich einen Kurzfilm-Wettbewerb zum Thema Menschenrechte mit Schulen und Jugendlichen aus Österreich, Slowenien, Ungarn und der Slowakei.

10 – 20-jährige Schüler_innen und Jugendliche sind eingeladen, im Klassenverband oder einzeln, Kurzfilme angelehnt an die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu erarbeiten, wobei der heurige Wettbewerb unter dem Motto
The Future Is Ours To See"together - for a better future" steht.

Gefragt sind sowohl Zukunftsperspektiven als auch Blicke in die Vergangenheit. Was bedeutet der Begriff, was wird "together“, Gemeinschaft, Gesellschaft in Zukunft für eine Rolle spielen und/oder wie wichtig waren oder wären Zusammenhalt/Miteinander schon immer gewesen? Welche Vision unserer Gesellschaft hast du vor Augen, wenn du an Zivilcourage und Partizipation denkst? Kannst du dir eine Zukunft vorstellen, in der es ein friedliches Miteinander gibt? Wie können Menschen verschiedener Kulturen und Sprachen Gemeinsamkeiten finden, Sprachbarrieren überwinden und wie wichtig ist Integration für das Zusammenleben?

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Jugendlichen die Thematik der Menschenrechte, bzw. die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte mit ihren 30 Artikeln näher zu bringen. Im Rahmen des Wettbewerbs wird die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der Thematik gefördert und den jungen engagierten Filmemacher_innen eine Plattform für die Präsentation ihrer Arbeiten geboten.

Die eingereichten Arbeiten werden einer prominenten, internationalen Jury präsentiert.

Der Kurzfilm, der den Jurypreis erhält, ist mit einem Geldpreis dotiert und wird im Rahmen der Eröffnung des internationalen Filmfestivals
This Human World vor dem Eröffnungsfilm gezeigt. Die jungen FilmemacherInnen werden nach Wien eingeladen, um an der Festival-Eröffnung teilzunehmen.

Über ein Onlinevoting wird aus einer Auswahl der besten zehn Filme ein Publikumspreis vergeben. Nach den zahlreichen und qualitativ herausragenden Einreichungen der letzten acht Jahre, freuen wir uns auch 2017 wieder auf inspirierende und spannende Beiträge von einzelnen Schülerinnen und Schülern oder im Klassenverband erarbeitete Gruppenarbeiten.

Von den UN-Organisationen wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit ansässigen Bildungsinstitutionen in Slowenien, Ungarn und der Slowakei ausgeschrieben.

Zu den Rahmenbedingungen des Wettbewerbs:

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-20 Jahren. Die Arbeiten können von Schüler_innen im Klassenverband oder einzeln eingereicht werden. Die Kurzfilme dürfen nicht länger als drei Minuten sein. Gedreht werden die Filme mit den jeweiligen in den Schulen vorhandenen und den Schüler_innen zur Verfügung stehenden Mitteln. Von professioneller Videokamera bis zur Handycam ist alles willkommen und jedes Genre erlaubt.

Die Anmeldung zum Wettbewerb sollte per E-Mail an schulfilmprojekt@thishumanworld.com bis 23. Juni 2017 erfolgen.

In der Anmeldung bitte anführen:

*

Name und Adresse der Schule,
Name und Kontaktdaten der Ansprechperson in der Schule (Lehrerin/Lehrer), Alter und Anzahl der teilnehmenden SchülerInnen
Die SchülerInnen und Erziehungsberechtigten von minderjährigen
Einreichfrist für alle Beiträge ist der 20. Oktober 2017.

TeilnehmerInnen, erklären sich mit der Einreichung der Arbeit ihrer Tochter/ihres Sohnes damit einverstanden, dass bei der Preisverleihung produziertes Bildmaterial (Fotos der GewinnerInnen/Interviews mit TeilnehmerInnen) in Medien, Websites der ausschreibenden Institutionen (UNIS, UNHCR, This Human World), sowie in sozialen Netzwerken veröffentlich werden darf.

Einreichung per Mail an: schulfilmprojekt@thishumanworld.com
Weitere Infos bei Lisa Wegenstein unter
Tel.: +43/1/5855888/0 oder
schulfilmprojekt@thishumanworld.com

www.thishumanworld.com
www.thefutureisourstosee.com

​the future is ours to see | this human world - Schüler_innen - Kurzfilm - Wettbewerb 2017

The Future Is Ours To See

SchülerInnen- Kurzfilm-Wettbewerb This Human World 2017

Das International Human Rights Film Festival This Human World veranstaltet auch in diesem Jahr wieder unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien und des UN- Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR, the UN Refugee Agency) in Österreich einen Kurzfilm-Wettbewerb zum Thema Menschenrechte mit Schulen und Jugendlichen aus Österreich, Slowenien, Ungarn und der Slowakei.

10 – 20-jährige Schüler_innen und Jugendliche sind eingeladen, im Klassenverband oder einzeln, Kurzfilme angelehnt an die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu erarbeiten, wobei der heurige Wettbewerb unter dem Motto
The Future Is Ours To See"together - for a better future" steht.

Gefragt sind sowohl Zukunftsperspektiven als auch Blicke in die Vergangenheit. Was bedeutet der Begriff, was wird "together“, Gemeinschaft, Gesellschaft in Zukunft für eine Rolle spielen und/oder wie wichtig waren oder wären Zusammenhalt/Miteinander schon immer gewesen? Welche Vision unserer Gesellschaft hast du vor Augen, wenn du an Zivilcourage und Partizipation denkst? Kannst du dir eine Zukunft vorstellen, in der es ein friedliches Miteinander gibt? Wie können Menschen verschiedener Kulturen und Sprachen Gemeinsamkeiten finden, Sprachbarrieren überwinden und wie wichtig ist Integration für das Zusammenleben?

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Jugendlichen die Thematik der Menschenrechte, bzw. die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte mit ihren 30 Artikeln näher zu bringen. Im Rahmen des Wettbewerbs wird die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der Thematik gefördert und den jungen engagierten Filmemacher_innen eine Plattform für die Präsentation ihrer Arbeiten geboten.

Die eingereichten Arbeiten werden einer prominenten, internationalen Jury präsentiert.

Der Kurzfilm, der den Jurypreis erhält, ist mit einem Geldpreis dotiert und wird im Rahmen der Eröffnung des internationalen Filmfestivals
This Human World vor dem Eröffnungsfilm gezeigt. Die jungen FilmemacherInnen werden nach Wien eingeladen, um an der Festival-Eröffnung teilzunehmen.

Über ein Onlinevoting wird aus einer Auswahl der besten zehn Filme ein Publikumspreis vergeben. Nach den zahlreichen und qualitativ herausragenden Einreichungen der letzten acht Jahre, freuen wir uns auch 2017 wieder auf inspirierende und spannende Beiträge von einzelnen Schülerinnen und Schülern oder im Klassenverband erarbeitete Gruppenarbeiten.

Von den UN-Organisationen wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit ansässigen Bildungsinstitutionen in Slowenien, Ungarn und der Slowakei ausgeschrieben.

Zu den Rahmenbedingungen des Wettbewerbs:

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-20 Jahren. Die Arbeiten können von Schüler_innen im Klassenverband oder einzeln eingereicht werden. Die Kurzfilme dürfen nicht länger als drei Minuten sein. Gedreht werden die Filme mit den jeweiligen in den Schulen vorhandenen und den Schüler_innen zur Verfügung stehenden Mitteln. Von professioneller Videokamera bis zur Handycam ist alles willkommen und jedes Genre erlaubt.

Die Anmeldung zum Wettbewerb sollte per E-Mail an schulfilmprojekt@thishumanworld.com bis 23. Juni 2017 erfolgen.

In der Anmeldung bitte anführen:

*

Name und Adresse der Schule,
Name und Kontaktdaten der Ansprechperson in der Schule (Lehrerin/Lehrer), Alter und Anzahl der teilnehmenden SchülerInnen
Die SchülerInnen und Erziehungsberechtigten von minderjährigen
Einreichfrist für alle Beiträge ist der 20. Oktober 2017.

TeilnehmerInnen, erklären sich mit der Einreichung der Arbeit ihrer Tochter/ihres Sohnes damit einverstanden, dass bei der Preisverleihung produziertes Bildmaterial (Fotos der GewinnerInnen/Interviews mit TeilnehmerInnen) in Medien, Websites der ausschreibenden Institutionen (UNIS, UNHCR, This Human World), sowie in sozialen Netzwerken veröffentlich werden darf.

Einreichung per Mail an: schulfilmprojekt@thishumanworld.com
Weitere Infos bei Lisa Wegenstein unter
Tel.: +43/1/5855888/0 oder
schulfilmprojekt@thishumanworld.com

www.thishumanworld.com
www.thefutureisourstosee.com