(Lost) Environments
(Lost) Environments
Mittwoch, 07.12.2022 |
18:15
Top Kino Saal 2

Rahlgasse 1 (corner of Theobaldgasse)

Synopse

Ob Klimawandel, verlorene Erinnerungen oder die Veränderung von Lebensräumen – dieses Kurzfilmprogramm handelt vom Verlust der Welt, wie wir sie kennen.

Losing Flowers For All Occasions, Overflow, Aura und WATER beschäftigen sich kunstvoll mit der Fragilität unseres Planeten und den zerstörerischen Auswüchsen der Überproduktion. WHEN THE WORLD COMES TO AN END, I WILL HAVE LOVED YOU geht noch einen Schritt weiter und zeichnet ein dystopisches Szenario eines sinnlosen digitalen Weiterlebens nach dem Tod. Im Animationsfilm Saturation wird der exzessive Tourismus angeprangert und Saving Some Random Insignificant Stories ist eine biografische Kartografie im elterlichen Keller, der von einer Überschwemmung verwüstet wurde. The House of Loss erzählt von demenzkranken Menschen in einem Altersheim und deren Entfremdung von der Welt, während I still remember Erinnerungen an ein Leben während des Zweiten Weltkriegs in Budapest nachspürt.

Losing Flowers For All Occasions, Meetra Javed, 2022, US, 2 Min

Overflow, Carla Nora Bambauer, 2022, AT, 2 Min

Aura, Also Sisters, 2021, ES, 4 Min

WATER, Raul "Robin" Morales Reyes, 2022, MX, 5 Min

WHEN THE WORLD COMES TO AN END, I WILL HAVE LOVED YOU, Gloria Gammer, 2022, AT, 15 Min

Saturation, Lucija Bužančić, 2022, HR, 10 Min

Saving Some Random Insignificant Stories, Anna Vasof, 2022, AT, 14 Min

The House of Loss, Jinkyu Jeon, 2022, JP, 10 Min

I still remember / Még emlékszem, Flora Chilton, 2021, HU 7 Min

Film-Stills

Eckdaten

Schwerpunkte
environmental change // changing environment
Competitions
expanded Shorts Competition

Ähnliche Filme

Die Wüste lebt
Österreich |
2022 |
55 Min
So., 04.12.2022 |
18:15 |
Top Kino Saal 2

Regie: Oliver Ressler

Protestcamp in der Wiener Lobau. Eine Gruppe junger Menschen blockiert Baumaschinen, um den Bau der Lobau-Autobahn und der sogenannten „Stadtstraße“ zu stoppen. Der Film begleitet die „Wüste“ genannte Besetzung über einen Zeitraum von fünf Monaten...

Aya
Belgien, Frankreich |
2021 |
91 Min
Sa., 03.12.2022 |
18:00 |
Stand 129

Regie: Simon Coulibaly Gillard

Aya wächst mit ihrer Mutter auf der Insel Lahou im Süden der Elfenbeinküste auf. Sie spielt mit ihren Freund:innen, kümmert sich um ihren kleinen Bruder, in vielerlei Hinsicht ein ganz normales Leben. Bis auf die Tatsache, dass sie auf einer Insel...

Dead Sea Guardians
Israel |
2021 |
76 Min
So., 04.12.2022 |
20:30 |
Schikaneder

Regie: Yoav Kleinman, Ido Glass

“One day some people swam across a sea and by doing it they saved it”. Diese Geschichte würden Munqeth Mehyar, Yusuf Matari und Oded Rahav gerne einmal erzählen können. Sie kommen aus Palästina, Israel und Jordanien und sind Nachbarn des Toten Mee...

conflict // collective activism
environmental change // changing environment
old myths // new antisemitism
gender shift // equal rights
new work realities