this human world Filmpreise

Im Rahmen von this human world werden dieses Jahr fünf Preise für herausragende Filme und außerordentliche Beiträge für die Einhaltung der Menschenrechte verliehen.


INTERNATIONALER JURYPREIS

Aus sechs im Wettbewerb laufenden internationalen Filmproduktionen kürt die Jury in diesem Jahr einen herausragenden Film mit dem mit 2.000 Euro dotierten this human world Jurypreis.

JURYPREIS UP AND COMING

In diesem Jahr ehrt die Jury von this human world eine_n junge_n Filmemacher_in mit einem österreichischen Kinostart im Jahr 2020. Zur Auswahl stehen sieben Filme von Filmemacher_ innen, die im Zuge des Festivals ihre erste oder zweite Langfilmproduktion präsentieren.

ÖSTERREICHISCHER JURYPREIS

Der Gewinnerfilm des diesjährigen österreichischen Wettbewerbs wird von der Jury aus sechs weiteren Produktionen ausgewählt und mit dem mit 2.000 Euro dotierten this human world Jurypreis für eine österreichische Filmproduktion geehrt. Gefördert wird dieser Preis durch die VdFS.

JURYPREIS EXP:∆N:DED SHORTS

Der zum fünften Mal von this human world verliehene und mit dem Artist-in-Residence Programm des Q21 prämierten Preis für den besten animierten oder experimentellen Kurzfilm wird von einer Jury an einen der laufenden Filme aus dem Wettbewerbsprogramm exp:an:ded shorts verliehen.

THE FUTURE IS OURS TO SEE - JUGEND JURYPREIS

Die The Future is Ours To See Jugendjury verleiht abermals einen mit 400 Euro dotierten Preis für die beste jugendrelevante Filmproduktion an einen von vier Filmen aus dem diesjährigen Programm.


DER GEORG

Der Menschenrechtspreis geht im Corona-Jahr erstmals an eine karitative Organisation.
Außergewöhnliche Zeiten brauchen außergewöhnliche Entscheidungen: Dieses Jahr geht der - mit 1.000 Euro dotierte und von der 'Maxima' seit Jahren unterstützte Preis - an die Caritas Wien. Die Ausbreitung von COVID-19 und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie trifft diejenigen, die es schon immer schwer hatten, am Schlimmsten. Vor allem armutsbetroffene Menschen in Österreich brauchen jetzt besondere Unterstützung. Das Preisgeld des 'Georgs' geht an die Corona Nothilfe der Caritas und im speziellen an das Haus Miriam für obdachlose Frauen.