Unser Programm 2023 ist ab 16.11 hier ersichtlich. 

Jury

Austrian

Katharina Simunic

Katharina Simunic ist langjährige Menschenrechtsaktivistin und drehte ihren ersten Dokumentarfilm Europa, kannst du mich sehen? (AT, 2021) an der kroatisch-bosnischen EU-Außengrenze. Sie leitet Filmworkshops in Schulen zu Gender Equality und Kinderrechten und filmt am liebsten feministische Musikvideos.

Anna Hirschmann

Anna Hirschmann, *1982, studierte in Hamburg und Wien. Arbeitete bei IG Kultur Wien, recherchierte für einen Film über Malaria in Ostafrika und war am Schauspielhaus Wien tätig. 2020-2022 beteiligte sie sich an Theaterprojekten in Wien. Ihr Dokumentarfilm »Helgas Freiheit und die Waschmaschine« gewann 2022 beim This Human World. Sie ist Filmemacherin und Editorin in Wien.

Dariusz Kowalski

Dariusz Kowalski, geboren 1971 in Krakau, lebt seit 1991 in Österreich. Von 1998 - 2004 Studium der Visuellen Mediengestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seine wurden in folgenden Kunstinstitutionen ausgestellt: Austrian Cultural Forum New York, Secession Wien, Kunsthaus Graz uvm.

International

Evi Romen

Geboren 1967 in Bozen, Südtirol, ist Evi Romen eine österreichische Filmeditorin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Sie studierte an der Filmakademie Wien. Seit den 1990ern prägt sie den österreichischen Film. 2021 erhielt sie den Diagonale-Preis für "Hochwald".

Ashkan Nematian

Ashkan ist unabhängiger Filmproduzent, Regisseur und Fotograf mit Schwerpunkt auf interkulturellem Austausch. Er ist aktiv in der österreichischen Kunst- und Kulturszene, Mitglied im Kulturbeirat von Linz und Vorsitzender des Closefilm Film- und Kulturvereins. Zudem leitet er das Linz International Short Film Festival.

Anna Starzinger

Anna Starzinger aus Wien ist Cellistin, Schauspielerin und Komponistin. Ehemalig am Wiener Burgtheater und bei Festspielen Reichenau engagiert. Sie arbeitet mit Bands wie Soap&Skin und Wiener Blond. Als Cellistin spielt sie von Klassik bis ORF-Shows.

exp:an:ded shorts

Mo Harawe

Mo Harawe wurde in Mogadischu, Somalia, geboren. Er hat visuelle Kommunikation und Film studiert. Er hat mehrere Kurzfilme gedreht, die auf internationalen Filmfestivals gezeigt wurden und zahlreiche Preise gewonnen haben. Derzeit entwickelt er seinen ersten Spielfilm THE VILLAGE NEXT TO PARADISE.

David Lapuch

David Lapuch, geboren 1987 in Graz. Takeshi Kitanos Hana-Bi brachte ihn schließlich mit 17 Jahren zum Film. Nach etlichen Kurzfilmen produzierte er 2014 mit Adam seinen ersten Langfilm. Mit seiner jüngsten Arbeit "Cornetto im Gras" gewann er 2023 den Diagonale-Preis für den besten Kurzspielfilm.

Elisabeth Hajek

Geboren in Graz und studierte dort Kunstgeschichte. Arbeitete als freie Ausstellungskuratorin und Kulturmanagerin u.a. für Galerien & Kulturfestivals. Von 2005 bis 2022 Leiterin des internationalen Artist-in-Residence Programms im MuseumsQuartier Wien. Von 2012 bis 2022 Künstlerische Leiterin der Ausstellungreihe frei_raum Q21 exhibition space im MQ Wien. Seit Oktober 2022 Kuratorin des Q21/MQ.

up & coming

Sallar Othman

Sallar Othman wurde in Al-Hasaka, Rojava, Nord-Syrien, geboren. Dort gründete er die Theatergruppe "Koma Ararat". Aufgrund des Syrienkriegs floh er nach Europa wo er seine Filmkarriere begann. Neben international gezeigten Kurzfilmen arbeitet er seit zwei Jahren an seinem ersten Spielfilm "Die Reise", gefördert vom Drehbuch Forum im Rahmen von ScriptLAB Fiction.

Marie Alice Wolfszahn

Marie Alice Wolfszahn ist eine in Wien lebende Filmregisseurin und Drehbuchautorin. Glaube, Ideologie und Utopie sind oft Thema ihrer Werke. Die 360° Doku Bridge to Sovietopia feierte bei der IDFA 2020 Premiere. Ihr Regiedebüt Mother Superior wurde am Slash 2022 uraufgeführt und in Brooklyn mit Bester Spielfilm & Beste Regie ausgezeichnet.

Lidija-Rukiye Kumpas

Aufgewachsen in Graz, mit türkisch-ukrainischen Wurzeln, studiert Lidija Filmproduktion an der Filmakademie Wien. Sie arbeitet als Tonassistentin auf Spielfilmsets, produziert und führt Kurzfilme. Während ihres Theater-, Film- und Medienwissenschaftsstudiums war sie Teil des Diagonale-Teams und unterstützte das this human world Festival.

Jugend

Eleni Mak

Eleni Mak ist 16Jahre und wenn sie nicht unterwegs mit Freunden ist oder Serien schaut ,liebt sie es Geschichten zu erzählen entweder auf der Bühne oder privat  auf ihren Laptop zu verwirklichen.Eleni ist dieses Jahr das erste mal Teil der Jugend Jury.

Anais Sturm

Anais Sturm legt großen Wert auf die Gleichberechtigung von Männern, Frauen und allen Geschlechtern dazwischen. Sie setzt sich dafür ein, dass in naher Zukunft alle Menschen, unabhängig von ihrer Hautfarbe oder Religion, gleich behandelt werden. Deshalb hat sie beschlossen, dieses Jahr in der Jugendjury teilzunehmen.

Tarek Lehner

Tarek Lehner ist 15 Jahre alt und Schüler der 10. Schulstufe. Zu seinen Hobbys gehören Theater und Schauspiel und sich mit Freund:innen treffen :). Wie es ist, einen Filmpreis zu vergeben, weiß man nicht, bevor man's gemacht hat, deswegen ist er hier.